· 

Enttäuschendes Wochenende für Hard Speed Motorsport am Sachsenring

Der dritte Lauf im BMW 318ti Cup fand auf dem Sachsenring statt. Anders als bei der vergangenen Veranstaltung in Meppen, als die Fahrer ein Hitzerennen bestreiten mussten, herrschte diesmal typisches Herbstwetter. Kalte Temperaturen und teils starker Regen sorgten für erschwerte Bedingungen und machten das Wochenende auch für Hard Speed Motorsport zu einer Enttäuschung. Keiner der beiden Rennwagen sah am Ende die Zielflagge...

Der orangefarbene BMW #511 von Florian Kramer und Waldemar Moss konnte das Rennen gar nicht erst in Angriff nehmen. Nach einem heftigen Unfall im Training, bei dem der Rennwagen einen Totalschaden erlitt, konnte das Duo im weiteren Verlauf des Wochenendes nicht mehr in das Renngeschehen eingreifen.

Das Team um Teamchefin Britta Kraske setzte alle Hoffnung in den verbliebenen grünen BMW #510, in dem wie üblich Maik Kraske und Philipp Schallenberg ins Lenkrad griffen. Zuletzt feierte das Duo beim Rennen in Meppen ein starkes Top-Ten-Ergebnis. Daran wollte das Team auf dem Sachsenring anknüpfen. Die Qualifikation fand auf trockener Strecke statt. Kraske und Schallenberg erkämpften sich den zehnten Startplatz, sodass sich Hard Speed Motorsport berechtigte Hoffnungen auf die Wiederholung des Meppen-Ergebnisses machen durfte.

Doch dazu kam es leider nicht. Das Langstreckenrennen im BMW 318ti Cup wurde bei starkem Regen ausgetragen. Nach einer soliden Anfangsphase fiel im BMW #510 jedoch die Belüftung aus, sodass die Frontscheibe stark beschlagen war. Die Piloten hatten keine Sicht und das Team entschloss sich zu einem sicherheitsbedingten Rückzug.

Teamchefin Britta Kraske nach dem rabenschwarzen Wochenende am Sachsenring: "Wir betreiben den Motorsport aus Liebe und Leidenschaft, aber wir fahren keine Weltmeisterschaft aus. Sicherheit steht für uns an oberster Stelle, sodass wir dieser Vorsichtsmaßnahme den Vorrang gegeben haben. Das ist zwar schade, aber die einzig vernünftige Lösung. Nun werden wir hart daran arbeiten, dass wir beim nächsten Rennen auf dem Nürburgring wieder mit zwei Fahrzeugen in der Startaufstellung stehen. Das ist unser Ziel!"

Die nächste Veranstaltung im BMW 318ti Cup findet vom 16. bis 18. Oktober auf dem Nürburgring statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0