· 

Wegen Corona: Saisonauftakt in Hockenheim wird abgesagt

Das neuartige Corona-Virus macht auch vor dem DMV BMW 318ti Cup nicht Halt. Erst wurden der DTM-Test in Hockenheim sowie der Australien-Auftakt der Formel 1 gestrichen, wenig später die ersten beiden Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie. Dann folgte die Verlegung des legendären 24h-Rennens auf dem Nürburgring und nun steht fest, dass auch der Saisonauftakt im DMV BMW 318ti Cup nicht stattfinden kann. Das erste Rennen in Hockenheim (27. bis 29. März) wurde vorerst abgesagt.

Grund dafür ist die stark steigende Zunahme von Corona-Infektionen in Baden-Württemberg, woraufhin die Landesregierung eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen hat. Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern, zu denen auch der Saisonauftakt im DMV BMW 318ti Cup gehört, sind demnach verboten.

Teamchefin Britta Kraske: "Das ist besonders schade, da wir uns sehr auf unsere Premiere im DMV BMW 318ti Cup gefreut haben. Sowohl die Fahrer als auch die Mechaniker waren auf das erste Rennen sehr gespannt. Im Moment geht die Gesundheit der Bevölkerung vor, daher respektieren wir die Entscheidung. Wir hoffen, dass sich der Virus schnell in den Griff bekommen lässt, damit wir die Saison ab dem zweiten Lauf planmäßig beginnen können."

Derzeit wird nach einem Ersatztermin für das Rennen in Hockenheim gesucht. Das zweite Rennen im DMV BMW 318ti Cup ist vom 15. bis 17. Mai 2020 geplant. Der zweite Lauf in der Motorsport Arena Oschersleben würde dann den Saisonauftakt darstellen - sofern die Veranstaltung stattfinden kann. HIER ist der gesamte Kalender für die Saison 2020 zu finden.